Steppenrose

Schlagwort Archiv: Bienen

Neonicotinoide: Blumen aus dem Gartenmarkt enthalten gefährliche Insektizide!

Neonicotinoide

Greenpeace hat 35 beliebte Bienen-Blütenpflanzen wie z.B. Lavendel, Glockenblumen und Veilchen aus verschiedenen Baumärkten, Gartencentern und Supermärkten in 10 Europäischen Ländern auf Pestizide getestet. 79 % waren mit Bienenschädlichen Pestiziden belastet! Beim Nektarbesuch einer solchen Pflanze bekommen die Blütenbesucher einen…
Mehr Lesen

Blumenwiesen statt sterilem Rasen und Einheitsgrün!

Im Gegensatz zu Blumenwiesen bestehen Rasenflächen aus verschiedenen, kurz gehaltenen Grassorten. Die Empfehlung, wöchentlich zu mähen, damit die Gräser sich verzweigen und ein Rasenteppich entsteht, führt bei unserem Klima im Sommer häufig zu gelben, verdorrten Rasenflächen an Straßenrändern, in Parks, in Gärten…
Mehr Lesen

Beizmittel: Handelsübliche Samen könnten behandelt worden sein!

Beizmittel

Beizmittel: Samen und Blumenzwiebeln für den Haus- und Kleingärtner könnten gebeizt worden sein, um sie vor Pilz- und Pflanzenkrankheiten oder Insekten zu schützen. Die konventionelle Saatgutindustrie hält sich bei diesem Thema bedeckt – es gibt noch keine Deklarationspflicht für gebeiztes Saatgut. Einige Samenhersteller…
Mehr Lesen

Kasseler Blühflächen

Um mehr Blühflächen für Bienen, Schmetterlinge, Hummeln und andere Bestäuberinsekten anzulegen, begann die Stadt Kassel 2009 einen Erdwall aus magerem Boden im Stadtteil Nordshausen aufzuschütten. Ohne Einsaat entstand dort eine vielseitige Blühfläche. 2011 folgte ein Ratsbeschluss, in dem auch die Schaffung…
Mehr Lesen

Blumenstadt Mössingen

Um Kosten einzusparen, begann die Stadt Mössingen ab 1990 kosten- und pflegeintensive Rasenflächen von Mössinger Verkehrsinseln, Rand- und Seitenstreifen in Blühflächen umzuwandeln. Inzwischen blüht die Stadt ab Februar mit den ersten Zwiebelblühern bis in den Dezember mit den letzten Rosen….
Mehr Lesen