Steppenrose

Knoblauchsrauke: Raupenfutterpflanze für Aurorafalter, Grünader-Weißling und Kleiner Kohlweißling

Die Knoblauchsrauke ist eine mehrjährige Pflanze. Sie wird bis zu 90 cm hoch und blüht weiß von April bis Juli. Sie wächst gern an schattigen Plätzen und bevorzugt feuchte, nährstoffreiche Böden. Beim Zerreiben riechen ihre Blätter nach Knoblauch. Von der Knoblauchsrauke…
Mehr Lesen

Für Schmetterlinge einfach mal das Gras wachsen lassen!

Das Wiesen-Rispengras ist die häufigste Grasart und in fast jeder Rasenmischung enthalten. Zwischen Mai und Juni kann man es an seinen pyramidenförmigen Blütenrispen erkennen. Wenn es ungestört wachsen darf, dann legt dort vielleicht ein vorbeifliegendes Schmetterlingsweibchen seine Eier ab. Wiesen-Rispengras ist…
Mehr Lesen

Wo sind die Blumenwiesen? Die Welt aus der Sicht eines Schmetterlings

Hilfe! Ich kämpfe um´s Überleben. Ich finde keinen Blütennektar, überall nur Beton, Straßen, Häuser, kurzer Rasen… Auch in den Gärten finde ich keine Nahrung. Der Rasen ist kurz und die Pflanzen dort kenne ich nicht, die Blüten haben keinen Nektar….
Mehr Lesen

Blühflächen in Braunschweig 2017

Die Braunschweiger Blühflächen sind in diesem Jahr durch den reichlichen Regen besonders schön!  Man findet sie hier: An der Alten Frankfurter Straße/ Klosterkamp, An der Rothenburg, Lichtenberger Straße, Am Bürgerpark/ Theodor-Heuss Straße, An der Berliner Straße, Querumer Straße (u.a. Blühbänder),…
Mehr Lesen

Totenstille! Warum sind in großen, blühenden Rapsfeldern kaum Insekten unterwegs?

Rapsblüten sind für Bienen, Hummeln, Käfer, Schmetterlinge und andere Insekten beliebte Nektar- und Pollenpflanzen. Rapsblühstreifen: Für Insekten werden häufig Rapsblühstreifen angelegt. Dort sind während der Blüte viele Bienen, Hummeln, Käfer, Schmetterlinge und andere Insekten unterwegs, um Nektar und Pollen zu…
Mehr Lesen