Steppenrose

Blühstreifen

Wildes Gärtnern: Bepflanzen von öffentlichen Baumscheiben

Der Erdbereich um einen Baum wird „Baumscheibe“ genannt. Dieser Bereich von öffentlichen Baumscheiben lässt sich besonders gut mit früh blühenden Blumenzwiebeln bepflanzen, mit allem, was blüht, wenn das Blätterdach der Bäume noch nicht wieder zugezogen ist. Geeignet sind Blausternchen, Veilchen, Winterlinge, Primeln, Krokusse, Wildtulpen…….
Mehr Lesen

Wo sind die Blumenwiesen? Die Welt aus der Sicht eines Schmetterlings

Hilfe! Ich kämpfe um´s Überleben. Ich finde keinen Blütennektar, überall nur Beton, Straßen, Häuser, kurzer Rasen… Auch in den Gärten finde ich keine Nahrung. Der Rasen ist kurz und die Pflanzen dort kenne ich nicht, die Blüten haben keinen Nektar….
Mehr Lesen

Braunschweiger Blühflächen 2015

Weil die positive Resonanz der Braunschweiger Bürger/innen so groß war, wurden die Blühstreifen 2015 vom Fachbereich Stadtgrün verdoppelt – von 3000 auf 6000 Quadratmeter! Danke an die Stadtverwaltung und den Fachbereich Stadtgrün! Für 2016 werden noch Sponsoren und freiwillige Helfer…
Mehr Lesen

Blumenstadt Mössingen

Um Kosten einzusparen, begann die Stadt Mössingen ab 1990 kosten- und pflegeintensive Rasenflächen von Mössinger Verkehrsinseln, Rand- und Seitenstreifen in Blühflächen umzuwandeln. Inzwischen blüht die Stadt ab Februar mit den ersten Zwiebelblühern bis in den Dezember mit den letzten Rosen….
Mehr Lesen

Überlebensinseln für bedrohte Insekten

Hummeln, Schmetterlinge, Wildbienen benötigen Pollen und/ oder Nektar, um zu überleben. In ausgeräumten Landschaften mit kurzgemähtem Rasen, Koniferen, exotischen Gewächsen und Feldern mit Monokulturen finden sie weder Pollen noch Nektar. Insektizide und Pestizide töten auch nützliche Insekten! Wenn die Biene…
Mehr Lesen