Steppenrose

Grau in Grau oder Grüne Revolution?

Der moderne Mensch lebt Grau in Grau. Graue Häuser, Graue Straßen, Autos und Lärm. Zwischendrin mal ein paar Bäume und in Form geschnittenene Hecken. Ein wenig grün von kurzgemähtem Rasen. Die Jahreszeiten sind kaum zu unterscheiden, nur die Temperaturen ändern sich. Viele kennen nur noch diese graue Tristesse. Ein Grund vielleicht, warum sich so viele Kinder und Erwachsene in virtuelle Welten flüchten?
Durch Pflanzen können
graue Betonstädte wieder be-lebt werden. Häuser könnten wie steinige Felsen sein, die von Pflanzen bewachsen sind. (Titelbild: bewachsener Felsen) Pflanzen sehen schön aus, reinigen und befeuchten die stickige Großstadtluft.
Eine Möglichkeit ist die Begrünung mit Rankpflanzen. Efeu und Wilder Wein klettern allein die Hauswände hinauf, andere Ranker benötigen ein Rankgerüst. Flache Hausdächer und Gewerbehallen eignen sich sehr gut zur Begrünung. Balkons könnten wie kleine Gärten gestaltet werden. Mit dem Grün kommen auch die Tiere wieder zurück!
Vertikales gärtnern an Hauswänden ist ebenfalls eine schöne Möglichkeit, die aber noch recht kostenintensiv ist. In Singapur werden viele Hochhäuser damit begrünt. Singapur zeigt, wieviel Grün in Städten möglich ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.