Steppenrose

Unsere Schmetterlinge sind vom Aussterben bedroht! Helfen Sie Ihnen mit Futterpflanzen für Schmetterlingsraupen in ihren Gärten!

Viele Schmetterlingsarten sind dabei, auszusterben- sie finden kaum noch Nektar- und Futterpflanzen. Bitte helfen Sie den Schmetterlingsarten zu überleben! Bieten sie ihnen in einer Ecke ihres Gartens Raupenfutterpflanzen an, die sie dort dann ungestört wachsen lassen!

Eine wichtige Raupenfutterpflanze ist die „Große Brennnessel“– von ihr leben die Raupen von 6 Falterarten: Admiral, Distelfalter, Kleiner Fuchs, Landkärtchen, Tagpfauenauge und C- Falter.
Weitere Raupenfutterpflanzen, von denen die Raupen gleich mehrerer Falterarten leben sind:
Ackersenf, Bunte Kronwicke, Faulbaum, Futteresparsette, Gemeiner Hornklee (Lotus Corniculatus), Gemeines Sonnenröschen, Hufeisenklee, Luzerne, (Rauhes) Veilchen, Salweide, Sauerampfer, Schlehe, Süße Bärenschote, Spitzwegerich und Gräserarten wie Aufrechte Trespe, Landreitgras, Wiesen-Rispengras, Schafschwingel.
Jede Schmetterlingsart hat ihre eigenen Vorlieben. Wer gezielt spezielle Arten fördern möchte, kann hier nachsehen.
Geschlüpfte Falter benötigen Nektar von ungefüllten! Blüten, z. B. dem Schmetterlingsstrauch (Buddjela), Aster, Blaukissen, Edeldistel, Kapuzinerkresse usw. Besonders Lavendel und andere blühende Kräuter sind bei Faltern sehr beliebt!

Große Brennnessel: Raupenfutterpflanze für Distelfalter, C-Falter, Kleiner Fuchs, Landkärtchen, Admiral und Tagpfauenauge

Knoblauchsrauke: Raupen-Futterpflanze Für Kleinen Kohlweißling, Aurorafalter und Grünaderweißling

Wiesenschaumkraut: Raupen-Futterpflanze für Grünaderweißling und Aurorafalter

Luzerne: Raupen-Futterpflanze für Weiße Tigermotte, Hauhechelbläuling und Faulbaumbläuling

Wiesenrispengras: Raupenfutterpflanze für Schachbrettfalter, Großes Ochsenauge, Kleines Wiesenvögelchen, Brauner Waldvogel (Schornsteinfeger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.